Grüß Gott liebe Mitglieder und Freunde des
Andreas-Hofer-Bundes Tyrol!

Grüß Gott geschätzte Kameraden, Damen und Herrn!

Kein Vereinsabend - sondern ein Vereinstag - am Montag den 13. Mai 2013. Er beginnt um 10.00 Uhr im Gasthof Sailer von wo wir mittels Kleinbus zu unserem Treffpunkt (um 10.30 Uhr) zum Parkplatz Tirolpanorama fahren und uns mit jenen treffen, die direkt dort hinkommen.

Programm: 10.30 Besichtigung der Bergiselschanze mit Jause im Turm

13.00 Uhr Besichtigung des Tirolpanorama mit Führung durch Mag. Schwarz.

15.00 Uhr Cafepause im Cafe Tirolpanorama

16.00 Uhr Besuch der Hofkirche mit Führung durch Mag. Schwarz.

ca. 17.15 Uhr Fahrt zum Sailer mit Erfahrungsaustausch und anschließenden Vereinsabend. Konkrete Anmeldungen an den Obmann Ing. Winfried Matuella unter 0676-9610598 oder per E-Mail ahb.tirol@aon.at oder an den Vize Obmann Gottfried Deutsch unter 0664 2020020 bzw. gld@einigtyrol.at Adjustierung wenn vorhanden Vereinskleidung – A-Garnitur.

IATZ ! (jetzt . sen . adesso . now) Nachdem die Südtiroler Schützen gemeinsam mit der Bevölkerung im vergangenen Jahr beim Freiheitsmarsch in Bozen ihrer Forderung nach einer Zukunft ohne Rom Ausdruck verliehen haben, planen sie aus aktuellem Anlass nun mit einem Unabhängigkeitstag einen weiteren großen Schritt in diese Richtung.

Am Samstag 18. Mai 2013 wird zu diesem Zweck in Meran eine Großveranstaltung unter dem Motto „jatz! Für mehr Freiheit und Unabhängigkeit“ stattfinden. Dieser Tag soll zu einem großen Volksfest werden, bei dem die Zukunft dieses südlichen Tirol im Vordergrund stehen soll. Die Veranstaltung wird auch von anderen nach Freiheit strebenden Völkern wie Schotten, Flamen, Katalanen und Venezianer mit- gestaltet. Am frühen Nachmittag beginnt das Hauptprogramm am Sandplatz mit Musik und Botschaften für die Freiheit und Unabhängigkeit.

Auf eigenen Infoständen wird dabei Südtiroler Verbänden und Landtagsparteien ab 10.00 Uhr auf dem Sandplatz (Zentrum) die Möglichkeit gegeben, ihre Zukunftsvisionen für ihre fremdbestimmte Heimat darzulegen

In allen Gemeinden Südtirols werden von den örtlichen Schützenhauptleuten Mitfahrgelegenheiten für Jedermann/frau zu diesem Großereignis organisiert.

Wer aus Innsbruck mit dem Zug anreist.

Innsbruck Hauptbahnhof ab 7.52 Uhr Bozen an 9.59 Uhr Vinschgerbahn Bozen ab 10.35 Uhr Meran an 11.44 Uhr - zurück Meran ab 17.13 Uhr Bozen an 18,26 Uhr Bozen ab (EC) 18.33 Uhr Innsbruck an 20.32 Uhr. Wer mit dem Auto fährt sollte an Mitfahrgelgenheiten denken und sich melden.

Terminvorschau: Samstag den 08. Juni 2013 Vereinsnachmittag im Gasthof Sailer mit einem Vortrag von unserem Vereinsmitglied aus Salzburg Brigadier Dr. Peter Aumüller über den Khan von Tirol, Beginn 15. 00 Uhr. Der Vortrag beschäftigt sich mit Albert Joseph Freiherr von Ravenstein und Kobach, einem namhaften Tiroler, der in seiner Tätigkeit ohne weiteres mit Negrelli dem Planer des Suezkanals zu vergleichen ist. Wir wollen versuche diesen Vortrag in einem größeren Rahmen stattfinde zu lassen. Es ist daher jeder aufgefordert diesbezüglich in seinem engeren Umfeld für diese Veranstaltung zu werben. Es werden natürlich an unterschiedliche Persönlichkeiten eigene Einladungen versandt. Näheres bereits in der Mitteilung für April, weiters in der Aussendung für Juni. Gäste wilkommen.

1 Million für die Freiheit – Europaweite Unterschriften - Aktion damit Selbstbestimmung zum Eu-Recht wird.

Der Andreas Hofer – Bund Tirol unterstützt aktiv die Initiative zur Sammlung von einer Million Unterschriften für die Anerkennung des Selbstbestimmungsrechtes im EU-Recht. Es ist dies ein entscheidender Beitrag auch für die Vorbereitung zur Ausübung des Selbstbestimmungs-rechtes in Süd-Tirol. Start der Unterschriftensammlung war am 22. April 2012. Gesammelt werden die Unterschriften bis 15. April 2014. Der Südtiroler Freiheit, unterstützt durch den AHBT, kommt dabei die Aufgabe zu, die Unterschriften in Süd-Tirol, sowie im gesamten restlichen Österreich zu sammeln. Die Unterstützungsunterschrift kann auch online (ww.suedtiroler-freiheit.com) geleistet werden.

Die Petition lautet: „Ich unterstütze die europaweite Initiative zur Ausübung des Rechtes auf Selbstbestimmung aller europäischen Völker. Dieses Recht soll von der Europäischen Union als Grund- und Menschenrecht formal anerkannt werden, und ihre Institutionen sollen alle europäischen Bürger und Nationen, welche dieses Recht ausüben wollen, dabei unterstützen. Eine Unterschriftenliste liegt der Monatsmitteilung bei.

Die Autonomie in Trümmern, der Generalangriff auf die Autonomie, Rom demontiert die Autonomie, der Henker der Autonomie, Aushebung der Autonomie über die Finanzen usw. Heute wird diese Autonomie wieder in Frage gestellt.

Wie kam es überhaupt zu dieser Südtiroler Autonomie, zu Paket und Operationskalender. Lassen wir einen Zeitzeugen dazu sprechen. Daher befasst sich der 56. Sandwirtsbrief mit der Südtirolrede des Abgeordneten zum österreichischen Nationalrates Dr. Ing. Alois Leitner ein gebürtiger Jenbacher, - ÖVP Politiker, Direktor des Tiroler Bauernbundes, Direktor der Landeslehranstalt Rotholz, Obmann des Landesjugendwerkes Tirol, Obmann des Katholischen Familienverbandes, - die er am 15. 12. 1969 im Nationalrat hielt. Seine Rede, auch wenn sie politisch motiviert ist, gibt nach unserer Auffassung einen sehr guten Überblick über die damaligen zähen Verhandlungen zwischen Österreich und Italien und deren Ergebnis. Wegen der Länge dieser Rede wird sie in zwei Teilen gebracht.

Es grüßt euch alle der Vorstand des Andreas Hofer – Bundes Tirol:

Der Obmann: Ing. Winfried Matuella
Sein Stellvertreter: Gottfried L. Deutsch
Ehrenobmann: Ing. Josef Felder

 

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung