Grüß Gott  Mitglieder und Freunde des Andreas Hofer
Bundes Tirol
Grüß Gott geschätzte Kameraden, Damen und Herrn !

Der Vereinsabend unseres Bundes findet wie üblich am zweiten Samstag  im Monat November, also am 10. November 2012 im Gasthof Sailer in Innsbruck Adamgasse 8 statt. Beginn 19.30 Uhr. Auch Gäste  und Freund sind willkommen.

Weiter Termine:

Freitag 2. November 2012 Allerseelenfeier am Bergisel des Landes Tirol und des Militärkommandos für Tirol. Beginn 9.00 Uhr. Unser Bund ist offiziell nicht dabei.

Samstag 3. November 2012 Gedenkumzug in Trient für 11.400 gefallene Welschtiroler im 1. Weltkrieg (auf österreichischer Seite) Einladung durch den Gaismairbund liegt vor. Beginn 18.00 Uhr.

Samstag 3. November 2012 Führungstagung des Andreas Hofer – Bundes e.V. Deutschland in Garmisch-Partenkirchen Versammlungslokal – Werdenfelser Hof in der Ludwigstraße - Beginn 14.00 Uhr. Zugverbindung:  Innsbruck ab 10.38 Uhr - Garmisch an 11,58 Uhr - Garmisch ab 18.04 Uhr  Innsbruck an 19.23 Uhr , oder Garmisch ab  20.04  Uhr - Innsbruck an 21.23 Uhr.

Sonntag 4. November 2012 Toten - Gedenkfeier am Tummelplatz.  Beginn 14.00 Uhr .Fahnenabordnung um 13.00 Uhr Gasthof Sailer.

Sonntag 4. November 2012 Einladung durch die Welschtiroler Schützenkompanie Rendena COMMEMORAZIONE die caduti  die tutte le guerre presso il CIMITERO MILITARE AUSTRO-UNGARIO DI BONDO: Gefallenengedenken am Soldatenfriedhof. Beginn 13,30 Uhr. Bondo ein kleiner Ort in Judikarien, dort wo das Chiesetal endet und das Rendenetal beginnt, war während des 1. Weltkrieges Sitz der österr.-ungar. Kommandos, Rayon III. Das österr.—ungar. Oberkommando ließ 1917 einen Soldatenfriedhof und ein beeindruckendes Monument errichten. errichten

Sonntag 11. November 2012 Kundgebung am Brenner gegen 94 Jahre Unrechtsgrenze und 94 Jahre Trennung. Beginn 11.00 Uhr. Zugverbindung Innsbruck ab 9.27 Uhr, 9.52 Uhr Brenner an 10.02 Uhr, 10.32 Uhr. Zurück 12.00 Uhr, 12.28 Uhr, 13.28 Uhr, 14.00 Uhr, 14.28 Uhr .

Dienstag 13. November 2012  Sitzung der Arbeitsgemeinschaft für Selbstbestimmung in Bozen. Der Obmann Ing. Winfried Matuella übernimmt das Amt von Ing. Josef Felder

Samstag 24. November 2012 Landesversammlung der Südtiroler Freiheit in St. Michael (Eppan) Beginn 14.30 Uhr. Einladung liegt vor -  Obmann als Ehrengast geladen.

Terminvorschau:

Samstag 8. Dezember 2012 Kerschbaumer Gedenkfeier in St. Pauls

Sonntag 9. Dezember 2012  Noldin Gedenkfeier in Salurn Näheres im  Dezember

Samstag 15. Dezember 2012  Weihnachtsfeier im Gasthof Sailer

Am 20. Oktober 2012 hat unsere 18. ordentliche Generalversammlung mit Neuwahl des Vorstandes stattgefunden (siehe eigenes Protokoll über Wunsch wird es zugestellt) Leider waren nur ca. 1/3 der Mitglieder bereit an dieser, einmal im Jahr stattfindenden Versammlung teilzunehmen. Auch der Aufruf sich an der Wahl per Brief oder E-Mail zu beteiligen wurde nur von drei Mitgliedern wahrgenommen. Von den vorgeschlagenen Kandidaten blieb letztlich nur einer über, da der zweite Kandidat eine Wahl ablehnte. Der neue Obmann hofft aber, dass er auch von denen die notwendige Unterstützung erhält, die sich an Wahl nicht beteiligt haben. Über die Generalversammlung wurde in der Presse und im Internet unter den Titel „Führungswechsel beim Andreas Hofer - Bund Tirol“, mit Bild und Text berichtet. Der Arbeitstitel „Geschäftsführer“ wird nicht mehr verwendet, da der neue Obmann Ing. Winfried Matuella diese Aufgabe, sowie auch den Schriftverkehr (wie bisher) selbst übernimmt.

Der gewählte Vorstand:

Obmann:  Ing. Winfried Matuella

Stellvertreter: Gottfried Deutsch

Kassenwart: noch Ing. Winfried Matuella  bis er von einem geeigneten Kassenwart (momentan steht keiner zur Verfügung) abgelöst wird.

Kassenprüfer : Hermann Unterkircher und Günther v. Spielmann

Südtirolreferentin: Irma Greif

Ehrenobmann auf Lebzeiten: Ing. Josef Felder der den Bund 19 Jahre lang leitete und krankheitsbedingt sein Amt zurücklegte.  Wir alle danken ihn für seinen Einsatz als Obmann.

„Zu fremd, zu fern – macht uns Europa heimatlos?“

In den letzten Jahren wurde immer häufiger über die Freiheitsbestrebungen in Europa diskutiert.  Die Schotten, die Basken, die Katalanen und noch einige andere Minderheiten streben die Trennung von den Staaten an, von denen sie hauptsächlich gewaltsam eingegliedert wurden. Auch ein Großteil der Südtiroler will von dem Staat los (LOS von ROM) der sie gegen ihren Willen okkupiert hat. Sie wollen ihre eigene Identität bewahren. Daher befasst sich der 50. Sandwirtsbrief mit der Frage über „Die Zukunft der Tiroler Identität in Europa“ 

Es wäre ab und zu sehr schön, wenn man von den Lesern dieser Sandwirtsbriefe eine Rückmeldung bekommen könnte. Auch für eine fruchtbare Kritik ist man immer dankbar.

Beinahe 50 Prozent unserer Mitglieder (und noch mehr unsere Freunde) sind im Besitz eines PC mit Internetanschluss und daher haben sie sie Möglichkeit, E-Mails zu versenden. Sie hätten also jederzeit die Gelegenheit durch selbstverfasste Artikel, durch eine Stellungnahme zu aktuellen Meldungen die Südtirolfrage betreffend, mit Leserbriefen usw. ihren Beitrag zur Arbeit unseres Bundes zu leisten. Entweder sie versenden sie direkt oder sie lassen ihre Meinungen über den PC des Bundes laufen, der sie dann im Namen der betreffenden Person an die zuständige Adresse weiterleitet. Vorinformationen über aktuelle Südtirolprobleme werden ja vom Vorstand in rauen Mengen an euch weitegeleitet. Man muss sich nur trauen denn

„Wenn du immer beliebt sein willst, kannst du weder was verändern, noch etwas Gestalten daher hofft der neue Obmann  - wir bleiben immer die Alten.

Obmann:  Ing. Winfried Matuella
sein Stellvertreter: Gottfried Deutsch

 

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung