Grüß Gott liebe Mitglieder und Freunde des
Andreas-Hofer-Bundes Tyrol!

Grüß Gott geschätzte Kameraden, Damen und Herrn!

Kein Vereinsabend, kein Vereinstag sondern ein Vereinsnachmittag am Samstag (Achtung Samstag nicht wie üblich Montag) den 08. Juni 2013. Er beginnt um 15.00 Uhr im Gasthof Sailer in Innsbruck Adamgasse Nr. 8. Bürgerstube.

Programm:  15.00 Uhr Begrüßung durch den Obmann

15.15 Uhr interessanter Vortrag mit Bildern durch unser Mitglied Brigadier Dr. Peter Aumüller aus Salzburg über den Khan von Tirol. Den meisten von uns ist der Sohn des Schützenkommandant der Villanderer Schützenkompanie im Jahre 1809 - Albert Joseph Gasteiger Freiherr zu Rabenstein und Kobacht (* 28. März in Innsbruck (Hötting) + 5. Juli 1890 im Bozen) nicht bekannt. Er war ein österreichischer Diplomat, Zivillingenieur und Forschungsreisender am persischen Hof. Dort wurde er als „Gästeager Khan“  (Khan von Tirol) bezeichnet. Mehr verraten wir nicht - kommt alle und ihr könnt euer Wissen über diesen namhaften Tiroler erweitern - denn Wissen ist Macht. Wir veranstalten diesen Vereinsnachmittag deshalb, damit auch weiter entfernte Mitglieder und Freunde unsers Bundes die Möglichkeit bekommen am Vereinsgeschehen teilzunehmen. Herzlichst eingeladen sind auch eure Familie, eure Freunde und Bekannten.  Jeder soll etwas Werbung betreiben. Danke! Nach dem Vortrag gibt es einen normalen Vereinsspätnachmittag, bei dem man über die Tätigkeit unseres Bundes informiert wird, selbst zu Wort kommen kann um Anliegen vorzutragen. Diese Zusammenkunft endet rechtzeitig damit die, die von einer größeren Entfernung gekommen sind, noch unter günstigen Bedingungen heimkommen. 

Sollte noch genügend Zeit bleiben, entzünden wir zu Ehren und als Symbol der immerwährenden Erneuerung des Bundes mit dem Herzen Jesu am Tummelplatz ab  9.30 Uhr, wie jedes Jahr ein Herz- Jesu- Feuer

Samstag 02. Juni 2013 19.00 Uhr in Hall Wallfahr der Kaiser Karl Gebetsliga für den Völkerfrieden. AHBT stellt eine Fahneabordnung, die sich um 17.30 Uhr im Sailer trifft. Aufstellung vor der Herz-Jesu-Basilika in Hall 18.30 Uhr. 19.00 Uhr HL. Messopfer/ Pontifikalamt mit Bischof Dr. Manfred Scheuer

Sonntag 09. Juni 2013  Herz – Jesu - Sonntag.

Messe zur Erneuerung des Herz - Jesu - Gelübde in der Innsbrucker Jesuitenkirche.  Beginn 9.30 Uhr. Aufstellung der Formationen ab 8.30 Uhr bei der Polizeikaserne in der Kaiser-Jäger – Straße. Fahneabordnung in Vereinstracht Variante C - Lederhose. Treffen der Fahnenabordnung um 8.00 Uhr im Gasthof Sailer.

Das Land Tirol  wurde im April 1796 angesichts der Bedrohung durch die Truppen Napoleons in Kriegsbereitschaft versetzt. Das bedeutete, dass waffentaugliche Männer militärisch geschult wurden. Schon nach drei Wochen wurde ein 7.000 Mann starkes Heer (Schützen) in die südlichen Grenzgebiete geschickt. Am 1. Juni desselben Jahres traten die Tiroler Landstände in Bozen zusammen, um über die Situation zu beraten. Es war die Idee des Stamser Abtes Sebastian Stöckl, das Land dem „Heiligsten Herzen Jesu“ anzuvertrauen um so den göttlichen Beistand zu erhalten. Dieses Vorhaben wurde einstimmig angenommen. Man achtete darauf, dass dieser feierliche Schwur das ganze Land betraf, um damit ein einigendes Band zu schaffen (wäre in der Süd-Tirolfrage heute auch wieder notwendig). Dies hatte zu Folge, dass der Landsturm einen bis dahin nie erlebten Zulauf an Freiwilligen erlebte. Es war Andreas Hofer der während der zweiten Bergisel – Schlacht im Mai 1809 das durch die Landstände geleistete Bündnis mit dem Herzen Jesu zu einem Feiertag erhob. Der Sandwirt ordnete die jährliche Begehung des Herz-Jesu-Festes am Sonntag nach der Fronleichnamsoktav an und wohnte an dem, der siegreichen Bergisel-Schlacht folgenden Sonntag den 4. Juni 1809 der ersten Dankfeier in der Innsbrucker Hofkirche mit seinem Gefolge bei. Durch dieses Gelöbnis erhielt Tirol den Ehrennamen Heiliges Land Tirol

Sonntag der 23. Juni 60 Jahre Bataillon Stubaital in Schönberg

Da unser Bund durch Einladung von unserem Mitglied Dieter Schulze (Telfeser Schütze) bereits einmal dabei war, können wir uns noch überlegen, ob wir auch heuer mit einer Fahnenabordnung teilnehmen. Nähere Angaben beim Vereinsabend.

Da unser Bund bereits 5 Mitglieder aus Salzbug gewonnen hat, wurde bei der letzten  Vereinsversammlung im Mai beschlossen, dass die Salzburger einen eigenen Ortsverband des Andreas Hofer – Bundes Tirol gründen. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung wurde den anwesenden Salzburgern eine Tischfahne unseres Bundes überreicht.

Unser Bund war mit einer Abordnung in den vergangenen Monat vertreten:

Landesversammlung des Südtiroler Heimatbundes (4 Mitglieder)

Bei der 91. Landesversammlung der Salzburger Landesschützen (3 Mitglieder)

Beim Unabhängigkeitstag in Meran am 18. Mai (10 Mitglieder) der unter dem Motto lief – Zusammenhalt, das ist das entscheidend, wenn ein Volk etwas erreichen will. Es braucht den Willen und es braucht den Mut wenn man in Südtirol die ITALIENISCHEN ZUSTÄNDE beseitigen will. Und das war in Meran zu spüren. Die Tiroler nehmen ihre Zukunft wieder selbst in die Hand. Über 10.000 Menschen waren gekommen.

Selbstbestimmung- Unterschriftensammlung: Tiroler Promotoren- Komitee vorgestellt.

Die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit übernimmt die Aufgabe, die Initiative zur europaweiten Sammlung von einer Million Unterschriften für die Anerkennung des Selbstbestimmungsrechtes im EU-Recht Österreichweit zu betreiben. Der AHBT wird sie diesbezüglich tatkräftig unterstützen.

In Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck  wurde ein Promotorenkomitee bekannter Tiroler Persönlichkeiten vorgestellt.

Der Obmann unseres Bundes der bei dieser Pressekonferenz anwesen war  konnte  eine immer wieder aufgeworfene Frage klären. Auf den Unterschriftslisten erscheint eine Spalte in der verlangt wird die Ausweisnummer einzutragen. Seitens der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit (Eva Klotz und Sven Knoll) wurde erklärt, dass dies nur in Spanien üblich sei. In den übrigen europäischen Ländern haben Unterschriften ohne Eintragung eine Ausweisnummer volle Gültigkeit. Es brauch also nicht nach einem Ausweis gefragt werden.

Der 57. Sandwirtsbrief bringt den 2. Teil  der Südtirolrede des NR-Abg, Dr. Ing. Alois Leitner .

Als vollen Erfolg bezeichneten die Teilnehmer (20 Personen) den Vereistag am Montag den 13. Mai 2013 mit der Besichtigung der Bergiselschanze, des Tirol Panorama am Bergisel, einer Ordensverleihung mit Führung in der Hofkirche und einen abschließenden Vereinsabend. Wir danken dem Organisator Gottfried Deutsch und dem Führer Mag. Schwarz. Als vollen Erfolg würde es auch der Vorstand des AHBT bezeichnen, wenn zum vor angekündigten Vortrag am 08. Juni zahlreiche Besucher kämen.

Der Obmann: Ing. Winfried Matuella
Sein Stellvertreter: Gottfried L. Deutsch
Ehrenobmann: Ing. Josef Felder

 

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung