Grüß Gott  Mitglieder und Freunde des Andreas Hofer
Bundes Tirol
Grüß Gott geschätzte Kameraden, Damen und Herrn !

Der Vereinsabend unseres Bundes findet am Samstag den 14. Juli 2012 wie immer im Gasthof Sailer in Innsbruck Adamgasse Nr. 8 in der Bürgerstube statt. Beginn 19.30 Uhr. Bei gutem warmem Wetter im Biergarten. Es wäre schön, wenn trotz der Urlaubszeit wir viele von euch begrüßen könnten.

Weiter Termine:

Fahnenweihe und 30 Jahrfeier der SK Margreid

Tag:  Sonntag 29. Juli 2012 Veranstalter Schützenkompanie „Franz von Fenner“ 

Ort:  Margreid, Unterfennberg.

Eintreffen der Formationen: 09.00 Uhr, Frontabschreitung 09.30 Uhr

Die Schützenkompanie „Franz von Fenner“ Margreid wurde 1982 wieder gegründet und feiert dieses Ereignis zum 3. Mal. Dazu wird ihre neue Schützenfahne geweiht.

Die Feldmesse findet am Geburtshaus von FML Franz von Fenner, der Namensgeber der Kompanie und Gründer des Fenner – Jäger – Korps und der Tiroler Kaiserjäger, in Fennberg statt. Ein ebenfalls berühmter Sohn dieser Gemeinde ist Karl Federer der Schöpfer des weltbekannten Südtiroler Heimatlieder „Wohl ist die Welt so groß und weit“

Unser Bund wird mit einer Fahnenabordnung dabei sein und ab Innsbruck Gasthof Sailer zwischen 6.00  - 6.30 Uhr abfahren.

Samsatag / Sonntag 14. u. 15 Juli 2012 „Auf den Spuren der Freiheit

Auch in diesem Sommer findet wieder eine Wanderung der Süd-Tiroler Freiheit unter dem Motto „Auf den Suren der Freiheit “ statt, bei der man sich auf den Spuren der Tiroler-Gebirgsfront im 1. Weltkrieg begibt. Vom Hochpustertal aus zu den Stellungen des 1. Weltkrieges, wo in eine nahegelegen Hütte übernachtet wird.

Diese Wanderung wird von zwei sachkundigeng Historikern begleitet, die von den Geschehnissen im 1. Weltkrieg und der strategischen Bedeutung dieses Gebietes berichten werden. Die Wanderung wird von Sven Knoll organisiert.

Zeitangabe und Treffpunkt werden rechtzeitig bekanntgegeben. Achtung: Bergerfahrung im Hochgebirge, Kondition und dementsprechende Ausrüstung (auch für eine Übernachtung) ist unbedingt erforderlich. Anfragen beim Geschäftsführer.

Wie bereits in der Monatsmitteilung für Mai 2012 mitgeteilt, wurde die Generalversammlung in den Herbst dieses Jahres verlegt. Grund ist der angekündigte Rücktritt unsers Obmannes Ing. Josef Felder sowie ein Termin beim Landeshauptmann Platter, bei dem es um die Wiedererrichtung der Innerhofer – Gedenktafel (ein altes Anliegen unseres Obmannes) geht und den er noch als Obmann wahrnehmen sollte. Dieser Termin fand am 26. Juni im Landhaus statt. Das Ergebnis diese Unterredung, bei der auch drei Mitglieder dabei waren: Der Wunsch von Obmann Ing. Felder die Tafel in der Hofkirche aufzustellen wurde vom Landeshauptmann abgelehnt. Eine Aufstellung im Museum am Bergisel wird gestattet und auch vom LH gefördert. Diesbezügliche weiter Schritte liegen beim Bund.

Mitglieder, die an der Generalversammlung (und auch an den Vereinsabenden) und damit auch nicht bei der Wahl eines neuen Obmannes - teilnehmen können wurden ersuch, Kandidaten vorzuschlagen. Leider ist bis heute diesbezüglich kein einziger Vorschlag eingelangt. Daher noch einmal die Bitte: Wen würdet ihr als würdigen und kompetenten Nachfolger von Ing. Josef Felder vorschlagen. Die Briefe, wenn sie die Wahl bei der Generalversammlung  betreffen sollten verschossen sein und werden erst bei der Wahl geöffnet. Es können aber bereits im Vorfeld Kandidaten (per E-Mail oder Brief) vorgeschlagen werden, die dann den Mitgliedern bekannt gegeben werden damit bei der Wahl leichter entschieden werden kann.

Es war von einem Teil des amtierenden Vorstandes stets der Wunsch, jüngere Kandidaten (und auch Mitglieder) für den Bund zu gewinnen. Dieses Vorhaben ist leider gescheitert, so dass bei der Neuwahl - zum jetzigen Zeitpunkt – möglicher Weise nur älter Mitglieder in Fragen kommen. Der neue Obmann hätte aber die verpflichtende Aufgabe, wenn der AHBT weiter bestehen soll, den Bund mit jüngeren Mitgliedern (Patrioten) zu besetzen.

Welches Programm einer politischen Partei in Südtirol entspricht den Vorstellungen unseres Bundes. Es kann nur eine Partei (Bewegung) sein, die für die Selbstbestimmung und die Wiedervereinigung Tirols eintritt. Die SVP ist für den Ausbau der Autonomie und somit für den Verbleib bei Italien, die Union für Südtirol tritt für die Europaunion Tirol (was an der staatlichen Zugehörigkeit nicht ändern würde) ein, die Südtiroler Freiheitlichen bekennen sich zu einem Freistaat Südtirol. Es kommt daher für uns nur die Süd-Tiroler Freiheit in Frage. Sie kämpft um das Recht der Selbstbestimmung mit dem Endziel der Wiedervereinigung Tirols. Jedes Mitglied oder jede/r Freund/In unsers Bundes kann sich daher persönlich auf der Web (Netz) – Seite www.suedtiroler-freiheit.com dieser Gesamttiroler Bewegung dahingehend einbringen, indem er mittels Kommentare zu den aufgeworfenen Themen Stellung bezieht. Voraussetzung ist natürlich ein Internetanschluss über den ja eine große Zahl unserer Mitglieder und Freunde verfügen. Man kann auch  unentgeltlich Mitglied werden. (Innsbruck allein hat bereit an die 100 Mitglieder). Also ins Internet - www.suedtiroler-freiheit.com eingeben, sich informieren - und seine persönliche Meinung bei Kommentar einfügen. Politische Mitarbeit ist von allen gefordert.

Eine starke Frau ist von uns gegangen. Wir haben Rosa Klotz auf ihren letzten Weg mit einer Fahnenabordnung begleitet.

Leider müssen wir auch das Ableben unseres Gründungsmitgliedes Franz Traxler bekanntgeben. Dadurch, dass sich Franz Traxler in den letzten Jahren sehr zurückgezogen hat, haben wir von seinem Ableben, so wie auch seine Schützenkompanie, erst spät erfahren, so dass wir ihm an seinem Urnengrab nicht die letzte Ehre erweisen konnten. Er möge in Frieden ruhen.

Obmann:  Ing. Josef Felder
sein Stellvertreter: Gottfried Deutsch
Der Geschäftsführer: Ing. Winfried Matuella

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung