Grüß Gott  Mitglieder und Freunde des Andreas Hofer
Bundes Tirol
Grüß Gott geschätzte Kameraden, Damen und Herrn !

Grüß Gott geschätzte Kameraden, Damen und Herrn !

Anstelle des Vereinsabend treffen wir uns am Samstag den 09. Oktober bereits um 15.00 Uhr zu einem Grillfest bei unserem Kameraden Dieter Schulze in Telfes (Stubaital) Gargers Nr. 61 - 62 (Hinweisschild Haus Brigitte).

Wie findet man hin: Im Bereich des Bahnhofes der Stubaitalbahn in Telfes überquert man auf der Straße die Gleise der Bahn bergauf und biegt bei der ersten Straße links Richtung Gargers ab. Fahrzeit ab Überquerung ca. 3 Minuten, zu Fuß, wenn man mit der Bahn kommt ca. 10 Minuten. Es wird aber empfohlen Fahrgemeinschaften zu bilden. Anmeldung beim Obmann oder Geschäftsführer

Wie sind zu erreichen und wo kann man nachschauen:  Internet (alle Sandwirtsbriefe u. Monatsmitteilungen) sowie   E-Mails an AHBT, siehe Briefkopf.

Weiter Termine:

10. Oktober 2010 Gesamttiroler Schützenfallfahrt in Absam Beginn 14.00 Uhr

10. Oktober 2010 Fahnenweihe der Kaiserschützen in Caliano (Welschtirol) Beginn 9.30 Uhr Einladung vorhanden. Es soll sich eine Fahneabordnung bilden.

16. Oktober 2010 Kriegergedenken am Soldatenfriedhof Amras Beginn 14.00 Uhr

25. Oktober 2010 Großer Zapfenstreich am Landhausplatz (Eduar Wallnöfer Platz) Beginn 18.00 Uhr

Vorankündigung:

07.11 2010 Gedenkfeier am Tummelplatz

08.12 2010 Kerschbaumer Gedenkfeier in St. Pauls

11.12.2010 Weihnachtsfeier

12.12 2010 Gedenkfeier für Josef Noldin in Salurn

Näheres in der Mitteilung für November bzw. Dezember

Seit einiger Zeit wird in Süd-Tirol nun schon über eine österreichisch-italienische Doppelstaatsbürgerschaft diskutiert, mit der die Süd-Tiroler die Möglichkeit bekommen würden, die Österreichische Staatsbürgerschaft wiederzuerlangen. Wenn wir es schaffe, so viele Unterschriften als möglich in Süd-Tirol, aber vor allen im restlichen Österreich für diese Bürgerinitiative zu sammeln, wäre dies ein unglaublich starkes Signal, das auch international von der Politik nicht länger ignoriert werden könnte. Mit dieser Bürgerinitiative kann man sich direkt mit diesem Anliegen an den österreichischen Nationalrat wenden, dafür braucht es aber eine bestimmte Anzahl an Unterschriften. Je mehr desto besser.

Der Andreas Hofer–Bund Tirol unterstützt diese Aktion unter dem Motto: Wir unterstützen jede Aktion die uns getrennte Tiroler wieder näher bringt. Daher ersucht die Vereinsleitung alle Mitglieder und Freunde mitzumachen. Ein jeder möge auf dem beiliegenden Formular mind. 10 Unterschriften in seinem Umfeld sammeln. Personen mit Internetanschluss können dieses Formular unter www.suedtiroler.at herunterladen. Ausgefüllte Formulare können entweder an die am Formular unten stehende Adresse, bzw. an die Geschäftsführung des Bundes Ing. Winfried Matuella Sternwartestraße 11 A–6020 Innsbruck senden, oder persönlich beim Vereinsabend abgeben. (Listen werden weitergeleitet) Wir suchen auch Mitglieder und Freunde die bereit sind vor allem  am 2. Oktober bei einem Werbestand mitzuhelfen bzw. einen Werbestand zu organisieren. Wer in einem der Orten Landeck, Imst, Telfs, Hall, Schwaz, Kufstein und Kitzbühel tätig werden will, soll sich umgehend beim Geschäftsführer Winfried Matuella melden. Werbematerial wir zu Verfügung gestellt-

Durch diese Aktion hat jedes Mitglied und jede/r Freund/in unseres Bundes einmal die Möglichkeit, sich direkt für ein Anliegen unserer Schwestern und Brüder im südlichen Tirol einzusetzen, denn jede Unterschrift bedeutet einen Schritt näher zur Freiheit, sowie zur Findung der Identität für eine österreichische Minderheit, der man einst die österreichische Staatsbürgerschaft geraubt hat.

Diesem Schreiben liegt eine Unterschriftenliste für die Bürgerinitiative bei, auf der 10 Personen unterschreiben können. Ihr alle habt Verwandte und Bekannte die man fragen kann. Viele unserer Mitglieder haben diese Aktion bereits gestartet und hunderte von Unterschriften gesammelt. (insgesamt wurden allein in Nordtirol innerhalb von ca. 3 Wochen über 3000 Unterschriften gesammelt) Die Aktion läuft bis Mitte November 2010.

Zur besseren Argumentierung bei häufig gestellten Fragen, soll der 25. Sandwirtsbrief helfen die richtigen Antworten zu geben. Er versucht die Gründe aufzulisten, die für eine österreichische Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler sprechen.

Auch ein Artikel in der Tiroler Tageszeitung „Parlament muss über Pass für Südtiroler entscheiden“ (Für eine Petition im Nationalrat wurden bereits mehr als die erforderlichen 500 Unterschriften gesammelt. Gahr fordert rasche Entscheidung) vom Mittwoch den 22. September 2010, trägt viel zum Bekanntheitsgrad dieser Aktion bei.

Kein Verständnis für diese Aktion, wie in vor erwähntem Artikel zu lesen war, zeigt der SPÖ-Chef LHStv. Hannes Gschwentner. Er fordert das Ende der Debatte: „Sie bringt nichts und ist eine ständige Provokation gegenüber Italien“. Leider hat er die fast täglichen Provokationen der Italiener gegenüber den Südtirolern vergessen. (Toponomastik, Doppelsprachigkeit, Wegweiser, Faschismus, faschistische Relikte, Alpinitreffen usw.) Ein jeder kann sich darüber seine eigenen Gedanken über das Verhältnis der SPÖ Tirol zu unseren Brüdern und Schwestern im südlichen Tirol machen.

Wir dürfen zwei neue Mitglieder in unserem Bund begrüßen. Es sind dies zwei aufrechte Patrioten, und zwar das Ehepaar Staffler / Bonetti aus Brixen.  Hartmuth Staffler ist Gemeinderat in Brixen und Journalist, seine Frau Elena ist Tierärztin. Herzlich willkommen in unserem Bund.

Der Vorstand des Andreas Hofer – Bundes Tirol ersuch noch einmal alle Mitglieder und Freunde diese parteiübergreifende Bürgerinitiative über eine österreichisch - italienische Doppelstaatsbürgerschaft für Süd-Tiroler, zu unterstützen.

Es liegt an uns, zu beweisen, wie viel uns an der doppelten Staatsbürgerschaft liegt. Die Politik wird uns dies nur dann zugestehen, wenn der Druck stark genug ist, sprich genügend Bürger unterschreiben. Jeder Süd-Tiroler und jeder Österreicher, der das 16. Lebensjahr vollendet hat, kann und soll daher auf der Liste für diese Bürgerinitiative unterschreiben.

Dies wünscht sich der Vorstand des AHBT.

Obmann: Ing. Josef Felder
Schriftführer:   Ing. Winfried Matuella
Obmannstellvertreter
:   Wilfried Nothegger
Finanzenreferent:  Gottfried  Deutsch

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung