Grüß Gott  Mitglieder und Freunde des Andreas Hofer
Bundes Tirol
Grüß Gott geschätzte Kameraden, Damen und Herrn !

Der Vereinsabend im Monat August findet am 2. Montag im Monat, also am 09. 08.2010 wie immer im Gasthof Sailer in Innsbruck Adamgasse Nr. 8 (Bürgerstube) statt. Beginn 19.30 Uhr.

Termine:

Die Gedenkfeier in der Sachenklemme findet heuer nicht satt, da laut Mitteilung des Bezirksmajors Brixen Josef Kaser, diese Gedenkfeier nur mehr alle zwei Jahre stattfindet.

07. und 08. August Gründungsfest der Schützenkompanie „Feldpater Fructuos Padöller“ in Graun (Vinschgau). Um, 9.00 Uhr treffen sich die Formationen zur Aufstellung beim Festplatz. Die Festansprache hält KR Arthur Thöni. Einladung durch die Schützenkompanie Kastelbell über Facabook an den Schriftführer.

13. August 2010 Traditionstag des Militärkommandos Tirol anlässlich des Gedenkens an die 3. Bergiselschlacht vom 13. August 1809. Diese Feierlichkeiten finden heuer wegen der Baustelle am Landhausplatz am Berg Isel statt.  Aufstellung der Formationen ab 8.00 Uhr. Unser Bund wird mit einer Fahnenabordnung und wie wir hoffen auch mit zahlreichen Mitgliedern in Vereinstracht (Zivil, Tracht oder Dirndl) dabei sein.

15. August 2010 Hoher Frauentag. Aufstellung der Formationen um 8.00 Uhr am Rennweg. Unser Bund wird mit einer Fahnenabordnung und wie wir hoffen auch mit zahlreichen Mitgliedern in Vereinstracht (Zivil, Tracht oder Dirndl) dabei sein.

Wie aus den letzten Mitteilungen bzw. Protokollen hervorgeht, will sich unser Bund verstärkt in die politische Diskussion meist die Südtirolfrage betreffen, durch eine eigens dafür gegründete Arbeitsgruppe, der sich jedes Mitglied anschließen kann, einbringen. Dazu ist natürlich eine ausreichende Information über die Geschehnisse im Landesteil unserer südlichen Brüder und Schwester erforderlich. Wer im Besitz eines Internetanschlusse ist, hat es diesbezüglich nicht schwer. Erkundigen kann man sich täglich unter den Internetadressen, des Südtiroler Heimatbundes www.suedtiroler-freiheitskampf.net, der Union für Südtirol  www.unionfs.com, der Freiheitlichen Südtirol www.die-freiheitlichen.com, des Südtiroler Schützenbundes www-schuetzen.com, der Arbeitsgruppe für Selbstbestimmung www.selbstbestimmung.com, der Liste Tirol www.liste-tirol.at und natürlich da viele unsere Mitglieder auch bei der Gesamttiroler Bewegung Süd-Tiroler Freiheit dabei sind, unter www.suedtiroler-freiheit.com. Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche andere Informationsquellen.  Es handelt sich dabei meist um Bewegungen bzw. Parteien die zu der regierenden Partei SVP in Opposition stehen, daher kann man von denen die Probleme hinter dem offiziellen Geschehen (das in Rundfunk und Presse bekanntgegeben wird) besser erfahren. Außerdem entsprechen diese Organisationen was die Zukunft Südtirols anbelangt,  den Vorstellungen unseres Bundes.

Da auf diesen Internetseiten der Leser die Möglichkeit hat, zu den entsprechenden Mitteilungen Stellung zu beziehen, kann dies ein jeder in seinem, oder im Namen des Bundes (wobei die Statuten zu beachten sind) tun, bzw. kann die Stellungsnahme des Andreas Hofer – Bundes Tirol, die zahlreich vom Schriftführer (hauptsächlich bei der STF) eingetragen werden, nachlesen und beurteilen.

Die Arbeitsgruppe für mehr Information wird sich nach der Urlaubszeit, der Termin wird durch den Schriftführer bekanntgegeben, zu ihrer ersten Besprechung außerhalb des Vereinsabend, treffen. (Vorschläge beim Vereinsabend erwünscht)

Um sich ein Bild über die politische Arbeit des Andreas Hofer Bundes in der Zeit zwischen 1919 und 1938 machen zu können, (die man sinngemäß in die Jetztzeit teilweise übernehmen kann) werden die von der Schriftführung, unabhängig von den Mitteilungen der Arbeitsgruppe, weitergeführten „Sandwirtsbriefe“ sich mit der Arbeit des Bundes in diesem Zeitraum beschäftigen. Der 23. Sandwirtsbrief befasst sich mit den Problemen die der Andreas Hofer – Bund  mit der NSDAP hatte.

Der Andreas Hofer Bund Tirol der sich immer für das Selbstbestimmungsrecht der Süd-Tiroler eingesetzt hat und es weiterhin tun wird, begrüßt, dass durch das Gutachten des Internationalen Gerichtshofes, welcher am 22. Juli 2010 die Unabhängigkeit des Kosovos als rechtsmäßig erklärt hat, ein Meilenstein für das Selbstbestimmungsrecht gesetzt wurde.

Erstmalig wurde damit das Selbstbestimmungsrecht ausdrücklich als Sezessionsrecht (Abspaltungsrecht) anerkannt und somit über die unantastbare Souveränität eines Staates gesetzt.

Es gibt daher für alle Gegner dieses Rechtes keine Rechtfertigung mehr, die Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes für Süd-Tirol noch länger hinauszuzögern.

Selbstbestimmung ist der Ausdruck des Freiheitswillens und beinhaltet das Recht, selbst über das eigene Leben zu entscheiden. Für die Süd-Tiroler würde die Selbstbestimmung bedeuten, dass sie frei darüber entscheiden können, ob sie weiterhin zu Italien gehören wollen oder nicht. Wir hoffen sie wollen nicht bei Italien bleiben.

Eine neue Dimension erhält der zwischen Süd-Tirol und Italien ausgetragene  „Schilderstreit“  durch eine Aussage des ehemaligen Chefredakteurs Indro Montanelli vom Corriere della sera. Wie bekannt ist fordert Italien die Beschriftung auf Hinweisschildern des SAV auch in italienischer Sprach was gleichbedeutend mit der Anerkennung „Tolomeischer Fälschungen und Geschichtslügen“ wäre. Montanelli sagte: Die Italiener in Südtirol sind eine Import-Bevölkerung, die kein Recht hat, Art und Namen eines Landes zu ändern, das seit Jahrhunderten deutsch ist.“ Wir geben ihm vollkommen Recht.

Die Vereinsleitung hofft, dass viele Mitglieder und Freunde eine schöne Urlaubszeit hatten und wünscht denen, die eine solche noch nicht hatten, eine erholsame Ferienzeit. Auf Wiedersehen beim Vereinsabend.

Obmann: Ing. Josef Felder
Schriftführer:   Ing. Winfried Matuella
Obmannstellvertreter
:   Wilfried Nothegger
Finanzenreferent:  Gottfried  Deutsch

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung