Monatsmitteilung des AHB-Tirol

Liebe Freunde und Mitglieder des Andreas Hofer Bundes
für Tirol !

Unser Vereinsabend findet wie gewohnt am 2. Samstag im Monat, also am 09. Jänner 2010 im Gasthof Sailer in Innsbruck Adamgasse Nr. 8 statt. Beginn 19.30 Uhr. Um zeitgerechtes Erscheinen wird gebeten.

Auch heuer findet die Gedächtnisfeier für den Freiheitskämpfer Georg Klotz am 24. Jänner 2010, Beginn 11.00 Uhr bei der neuen Klotzhütte bzw. beim Gedenkkreuz im unteren Amtwald – Ruetzbach – Gemeinde Telfes, statt.  Es ist sein 34 Todestag.

Wie finden jene Personen hin, die noch nie dort waren: 

Mit der Stubaitalbahn von Innsbruck oder Telfes (Telfes bietet genügend Parkplätze direkt am Bahnhof) bis zur Station Telfer Wiesen. Von dort abwärts Richtung Osten bis zum Talschaftsweg Mark. 10 (522). Weiter scharf links Richtung Norden leicht abwärts bis zur Hinweistafel „Klotz Gedächtnissteig“. Von dort wieder Richtung Osten in Serpentinen steil hinunter zur Klotzhütte. Es ist allen zu empfehlen, diese Gelegenheit im Kreise der Familie Klotz und ihrer Freunde, bei einer, auch von unserem Bund mitgestalteten Feier zu nutzen. So wird zB. der Glühwein von unserem Mitglied Werner John beigesteuert, der Weg vom Obmann Stellvertreten Wilfried Nothegger bei Schneelage von dieser befreit und auch sonst sind viele freiwilligen Helfer bemüht, allen eine würdige Gedenkfeier zu bieten. So werden  an die Teilnehmern beim Landesfestumzug, die bei der Weihnachtsfeier nicht dabei sein konnten, die Urkunden und Medaillen bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein in der Hütte, vergeben.

Achtung: Es ist Winter daher wird ein dementsprechendes Schuhwerk bzw. eine vernünftige Kleidung empfohlen. Es wäre schön wenn die Mitglieder in der AHBT Tracht erscheinen würden. Den Teilnehmern am Festumzug (Andreas Hofer Bund Tirol) die bei der Weihnachtsfeier nicht dabei sein konnten, wird die Urkunde mit der Gedenkmedaille

Abfahrtszeiten der Stubaitalbahn: Stubaitalbahnhof Innsbruck ab 8.06, 9.06, 10.06 Uhr (alle 60 Minuten) (Hauptbahnhof 6 Min. früher) Ankunft Telfer Wiesen 08.42, 09.42, 10.42  Uhr (Gehzeit zur Hütte ca. 30 Minuten) Bahnhof Telfes ab: 08.43, 09.43, 10.43 Uhr. Ankunft Telfer Wiesen 8.50, 09.50, 10.50 Uhr (alle 60 Minuten).Rückfahrt siehe Fahrpläne an den Stationen. Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt. Der Ausklang findet in der Hütte bei Musik und Gesang statt. Es wird empfohlen eine zünftige Jause mitzunehmen.

Bei dieser Gelegenheit sei wieder einmal allen gedankt, und es sind Mitglieder unseres Bundes dabei, die sich für die Errichtung sowie für die Betreuung der Klotz-Hütte eingesetzt haben, bzw. sich immer noch einsetzen.

16. Jänner 2010. Am 16. Jänner 1917 ernannte Kaiser Karl I. anlässlich eines Truppenbesuches in Calliano die Landesschützen zu Kaiserschützen. An dieses Ereignis denkt man bei einer Feier am Martinsbühel bei Zirl, zu der uns die Kaiserschützen geladen haben. Eintreffen 13.30 Uhr. Hl. Messe 14.00 Uhr. Als Ausklang erfolgt eine Einladung durch das Bundesheer in die Standschützenkaserne in Innsbruck Kranebitten.

18. Jänner 2010 Informationsabend der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT in Innsbruck Franziskanerplatz, Stiftskeller, Wappenstube. Beginn 20 Uhr.

Terminvorschau: Am 20. Februar 2010 gedenkt man des 200. Todestages von Andreas Hofer. Wie alle wissen, wurde Andreas Hofer am 20. Februar 1810 in Mantua erschossen. Aus diesem Anlass findet die Gedenkfeier nicht am Bergisel sonder in Mantua statt. Die Vorstandschaft wird sich bemühen, für unseren Bund eine Mitfahrgelegenheit in einem Bus zu organisieren.

21. Februar 2010. In Bozen wir das über Auftrag der Schützenkompanie Bozen renovierte Denkmal (im Bereich des Domes) für Peter Mayr, der ja am selben Tag wie Andreas Hofer an der Duchbleiche (Bereich des sog. „Siegesdenkmal“ am „Siegesplatz“ in Bozen) erschossen wurde, eingeweiht. Näheres in der Mitteilung Februar.

Aus diesem Anlass möchte der Andreas Hofer - Bund Tirol dem Peter Mayr diese Gedicht widmen.

 

Tiroler! Es verflossen   

Heut` 200 Jahr´,     

Seit feige ward erschossen       

Der tapfre Wirt an der Mahr.       

 

Dort auf der Bleiche eben 

Am rechten Talferstrand 

Bezahlt` er mit dem Leben  

Die Lieb zum Vaterland, -      

 

Die Lieb zum eigenen Herde,   

Die Tapferkeit, den Mut -  

Dort trank Tiroler Erde     

Tiroler Heldenblut.    

                     

Es sah der Rosengarten

Herab auf all das Weh   

Und traurig hüllte Scharten

Und Zinnen er in Schnee… 

 

An jener Stätte steiget   

Empor jetzt Marmorstein` 

Den welschen Sieg zu zeigen

Den Trug, den falschen Schein.

 

Sie steh`n an jener Stätte    

So weiss, so fremd, so kalt, -     

Nur Knechtung, Joch und Kette  

An ihnen widerhallt.              

 

Der Rosengarten blicket

Noch immer still zu Tal,

Er sieht sein Land bedrücket

Vom kleinen Siegesmal.

 

Das höhnt hinauf zum König,

Zu Laurins Felsenreich;

 „Bist höher auch ein wenig;

An Macht kommst nicht mir gleich!"

 

Nein, Denkmal, nein! Du stiegest

Nur auf in leerem Mut:

Der Sand auf dem du liegest,

Trank Peter Mayers Blut !

 

Du ruhst auf jenem Sande,

Du kannst nicht feste sein,

Du bist in deutschem Lande,

Du welscher Marmelstein !

 

Und tief aus deinem Grunde

Ruft laut der von der Mahr:

„Tiroler bleibt im Bunde,

 Seid treu – wie ich es war !“

 

Denn Glaube, Hoffnung, Lieb´ zum Lande

sind´s die uns zusammenzieh`n

Brüder, Schwestern! Diese heil`gen Bande

Einen uns auch fernerhin !

 

Nach dieser poetischen Einlage wieder zurück zum Alltag. Unser Bund nahm im Dezember mit einer Fahnenabordnung bei den Gedenkfeiern in St. Pauls für Sepp Kerschbaumer und seinen Mitstreitern, sowie in Salurn und Margreit für Josef Noldin, teil. Es konnten überall  interessante Kontakte mit Gleichgesinnten hergestellt werden. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns speziell beim Südtiroler Heimatbund, den Gemeinden Salurn und Margreit für  ihre Gastfreundschaft  bedanken.

Gedenken wollen wir auch an unser Gründungsmitglied Dipl. Ing. Josef Knauer, der uns für immer verlassen hat. Unser Mitgefühl gehört seiner Gattin. Der Herr gebe ihm die ewige Ruhe.

Mit neuem Schwung ins neue Jahr, dies wünscht sich der Vorstand

Obmann: Ing. Josef Felder
Schriftführer:   Ing. Winfried Matuella
Obmannstellvertreter
:   Wilfried Nothegger
Finanzenreferent:  Gottfried  Deutsch

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung