Monatsmitteilung des AHB-Tirol

Liebe Freunde und Mitglieder des Andreas Hofer Bundes
für Tirol !

Der 1. Vereinsabend im Gedenkjahr 2009 findet am 10. Jänner 2009 wie immer im Gasthaus Sailer (Jägersdtübele) in Innsbruck Adamgasse Nr. 8 statt. Beginn 19.30 Uhr. Um zeitgerechtes Erscheinen wird ersucht.

Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder die Gedächtnisfeier für den Freiheitskämpfer Georg Klotz  am 24. Jänner 2009, Beginn 11.00 Uhr bei der neuen Klotzhütte im unteren Amtwald – Ruezbach – Gemeinde Telfes – Stubaital, statt.

Wie findest man hin: Mit der Stubaitalbahn entweder von Innsbruck oder Telfes (Telfes bietet genügend Parkplätze direkt beim Bahnhof) bis zur Station Telfer Wiesen. Von dort abwärts Richtung Osten bis zum alten Talschaftsweg Mark.10 (522). Weiter scharf links Richtung Norden leicht abwärts bis zur Hinweistafel „Klotz Gedächtnissteig“. Von dort wieder rechts in Richtung Osten in Serpentinen steil hinunter zur Klotzhütte. Es ist allen zu empfehlen, diese Gelegenheit im Kreise der Familie Klotz und ihrer Freunden, bei einer im Gedenkjahr 2009 etwas neu gestalteten Feier zu nutzen. Achtung es ist Winter. Ein dementsprechendes Schuhwerk bzw. eine dementsprechende Kleidung  wird empfohlen.

Abfahrtszeiten der Stubaitalbahn: Stubaitalbahnhof Innsbruck ab 08.06, 09.06,10.06 Uhr (alle Stunden) Ankunft Telfer Wiesen 08.42, 9.42, 10.42 Uhr. Bahnhof Telfes ab: 08.34, 09.34, 10.34 Uhr Ankunft Telfer Wiesen  8.50, 09.50, 10.59 Uhr. Rückfahrten siehe Anschlag bei den Stationen. Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt. Der Ausklang findet in oder vor der Hütte bei Musik und Gesang statt. Da Mitnehmen einer zünftigen Jause wird empfohlen.

Bei dieser Gelegenheit sei den beiden Herrn Wilfried Nothegger und Sepp Pinzger einmal so recht von Herzen für ihre unermüdlichen Einsatz bei der  Errichtung, sowie auch bei der Betreuung der neuen Klotzhütte, gedankt. Auch die Gedenkfeier für Georg Klotz wird von Sepp und Wilfried wieder bestens vorbereitet. Dankeschön.

Vorankündigung: Im Monat Februar 2009 finden Andreas Hofer Feiern am 20. Februar in Mantua, am 20. Februar am Bergisel (Landesfeier), am 22. Februar im Meran (Landesfeier) und in St. Romedi, statt. Näheres in der Mitteilung für den Februar.

Über unseren Bund kann man sich seit November 2008 im Internet informieren. Unter www.andreas-hofer-bund.de  erscheinen wir noch als Unterseite bei unserem Bruderbund dem Andreas-Hofer-Bund e. V. Deutschland. Zu der Seite gelangt man wenn man auf dem Verweis auf „AHB für Tirol“ klickt. Es ist dies ein Anfang, in Zukunft wollen wir unsere Seiten(„Homepage“) weiter ausbauen, damit sich alle durch das www. = (weltweiten Netz)  über uns informieren können. Anregungen werden gerne entgegengenommen. 

Die Seiten sind unterteilt in: Startseite, Aktuell, Satzung, Archiv, Sandwirtsbriefe, Gedenkjahr, Herz-Jesu-Gelöbnis, Andreas Hofer–Lied, Geschichte, Gästebuch (hier kann sich jeder eintragen und seine Meinung kundtun) und Kontakt. Besonders möchten wir auf die Seite Gedenkjahr 2009 hinweisen. Dort kann man wenn man „Geschichte trifft Zukunft“ 1809-2009  anklickt das ganze Programm mit Terminangaben des Gedenkjahres 2009 abrufen. Die wichtigsten Termine werden natürlich auch schriftlich weitergegeben.

Im Monat Dezember war unser Bund mit einer Fahnenabordnung bei zwei Gedenkveranstaltungen und zwar: Am 08. Dezember 2008 in St. Paus bei der Gedenkfeier für Sepp Kerschbaumer (ca. 1400 Teilnehmer) und  seinen auch zu  früh durch  rohe  Gewalt  verstorbenen Mitstreiter.

Und am 14. Dezember 2008 in Salurn bei der Gedenkfeier für Dr. Josef Noldin, einem Vorkämpfer für das deutsche Schulwesen in Südtirol. (Näheres ist auf unserer Internetseite zu finden).

Im 4. Sandwirtsbrief  wird über das Dilemma des AHB in der politischen Auseinandersetzung in der Zeit zwischen seiner Gründung und seiner Auflösung durch die Nationalsozialisten berichtet. Dem heutigen Bund geht es diesbezüglich auch nicht viel besser.  Denn allen Recht getan ist eine Kunst die angeblich niemand kann. So kann es  leider auch der AHBT seinen Freunden, Mitglieder und Feinden nicht immer recht machen. Aber wir haben gemäß unserer Statuten einen Auftrag, den wir pflichtbewusst zu erfüllen haben. Es wäre für die Vorstandschaft eine Erleichterung, wenn Mitglieder (und auch Freunde) sich öfter über gewisse Themen, gleichgültig in welcher Form,  äußern würden.

„Südtirol ist nicht Italien“. Weil auf diesem Schild am Brenner die Nationalfarben Österreichs verwendet wird (Verstoß gegen das österreichische Wappengesetz), laufe in Innsbruck ein Gerichtsverfahren gegen unser Mitglied Sven Knoll. Das behauptet zumindest das Außenministerium in Rom. „Diese Information ist veraltet und längst eingestellt“ korrigiert der Abgeordnete zum Südtiroler Landtag und unser Mitglied - Sven Knoll. Der AHBT ist diesbezüglich informiert. Es ist ihm seinerzeit gelungen, einen Rechtsbeistand für Sven Knoll durch Prof.  Justizminister a.D. Dr. Hans Klecatsky zu organisieren.

Alle die diese Mitteilung unseres Bundes erhalten, sind zur Gedächtnisfeier für Georg Klotz  bei der neuen Hütte mit Freunden und den Familienmitgliedern, recht herzlich eingeladen.

Obmann: Ing. Josef Felder
Schriftführer:   Ing. Winfried Matuella

 

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung