Monatsmitteilung des AHB-Tirol

Liebe Freunde und Mitglieder des Andreas Hofer Bundes
für Tirol !

Unser Vereinsabend im Dezember findet wie fast immer am 2. Samstag im Monat - also am 13. 12. 2008 um 19.30 Uhr im Gasthof Sailer (Jagerstübele) in Innsbruck Adamgasse Nr. 8 statt. Es wäre schön auch dich zum Jahresabschluss (kleine Weihnachtsfeier) begrüßen zu können.

Weiter Termine: Sepp Kerschbaumer Gedenkfeier in St. Pauls am 08.12.2008. Im Gedenken an Sepp Kerschbaumer und aller, die im Kampf um Recht und Freiheit unseres Landes Tirol ihr Leben lassen mussten.

Abfahrtszeit ab Innsbruck 7.30 Uhr.  Anmeldung beim Obmann Ing. Felder.

10.15 Uhr: Aufstellung AHBT, Schützen, Musikkapelle, Ehrengäste in der Paulser Sraße

10.45 Uhr: Meldung an den Landeskommandanten und Frontabschreitung.

11.00 Uhr: Abmarsch in die Kirche.

11.15 Uhr: Messe

12.00 Uhr: Aufstellung und Abmarsch zum Friedhof.

12.15 Uhr: Gedenkfeier am Friedhof mit Ansprache, gemeinsames Gebet, Generaldecharge der Ehrenkompanie, Weise „ Guten Kameraden“, Kranzniederlegung, Landeshymne, Ende der Gedenkfeier.

Am 09. Dezember 2008 findet in Salurn die Gedenkfeier für Josef Noldin statt. Beginn der Veranstaltung 10.00 Uhr. Abfahrt ab Innsbruck  7.00 Uhr. Anmeldung beim Obmann

Von der Schützenkompanie „Giuseppina Negrelli“ aus Primör bekamen wir eine Einladung zu einer Gedenkfeier zu Ehren von  Josefine Negrelli. (Schwester des Alois Negrelli von Moldelbe des Erbauer des Suezkanals, die das Primör Tal bei der Napoleonischen Invasion 1809 verteidigte).

9.15 Uhr Aufstellung

9.45 Uhr Umzug in Marschordnung zur Pfarrkirche

10.00 Uhr Heilige Messe

11.00 Uhr Kranzniederlegung am Grabe von G. Negrelli am Friedhof von Mezzano

11.30 Uhr Grußworte und Rede des Hauptmannes Fabio Gadenz Grußworte der Behörden

Abfahrt ab Innsbruck 5.30 Uhr. Anmeldung beim Obmann Ing. Felder.

Terminvorankündigung: Gedenkfeier für Georg Klotz bei der Klotzhütte am 24. Jänner 2008. Näheres im Mitteilungsschreiben für Jänner 2009.

Am 08. November 2008 fand in Bozen eine Großkundgebung  „GEGEN FASCHISMUS – FÜR TIROL“ organisiert vom Südtiroler Schützenbund statt. An dieser beeindruckenden Kundgebung mit annähernd 4.000 Teilnehmer, war der Andreas Hofer –Bund für Tirol mit 10 Mitgliedern vertreten. (4 aus Nordtirol 6 aus Südtirol)

Auch im Norden von Tirol hat der italienische Faschismus in der Zeit zwischen 1923 und 1938 versucht Fuß zu fassen. Daher befasst sich der 3. Sandwirtsbrief mit diesem Thema und zeigt auf, wie sich seinerzeit der Andreas Hofer – Bund dagegen gewehrt hat.

Unser jüngstes Mitglied Sven Knoll ist als Abgeordneter in den Süd-Tiroler Landtag  eingezogen. Wir haben ihm gratuliert. Jeder Landtagsabgeordnete in Südtirol muss einen Treue –Schwur auf Italien ablegen um sein Landtagsmandat überhaupt ausüben zu können.

Gleichwohl aus Protest ob dieser Nötigung, aber auch als Zeichen des Bekenntnisses einer neuen, selbstbewussten Generation zur Heimat Tirol, die sich keine italienische Identität aufzwingen lässt, ist Sven Knoll in der Tiroler Schützen - Tracht  zur ersten Sitzung des Landtages erschienen. Im Rahmen der Angelobung hat Sven Knoll dann folgenden Zusatz dem Treueschwur beigefügt:„Ich schwöre, werde mich aber mit ganzer Kraft für die Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes in Süd-Tirol einsetzen“.

Sven Knoll betrachtet die Ablegung eines solchen Eides auf Italien als eine Zumutung, da dies nicht freiwillig erfolgt und daher auch nicht ernst genommen werden kann.

So kurz vor Jahresende sei einmal unseren Mitgliedern, die fast bei jeder Veranstaltung dabei sind, (durchschnittlich 2-6 Veranstaltungen pro Monat) gedankt. Durch ihren unermüdlichen Einsatz, bei dem sie keine Mühen und keine Kosten scheuen, tragen sie wesendlich dazu bei, dass unser Bund in ganz Tirol und darüber hinaus immer bekannter wird, und nicht in der Anonymität versinkt. Die zahlreichen Einladungen zu den unterschiedlichsten Veranstaltungen beweisen dies. Auch tragen die modernen Kommunikationsmöglichkeiten wie Internet bzw. E-Mail (E-Post) dazu bei, unseren Bund bei zahlreichen Freunden und Mitglieder bekannter zu machen. So werden von der Schriftführung monatlich an die 150 Personen über unseren Bund  durch E-Mails oder Internetnachrichten informiert. (Presseaussendungen, Tageszeitung Dolomiten, Vereinsnachrichten usw. alles immer unsere Vereinsinteressen betreffend) Im letzten Monat hat  die Schriftführung einen SCANNER erworben, der es ihr ermöglicht auch Bilder zu versenden. Mitglieder und Freund die über diese Kommunikationsmöglichkeiten nicht verfügen, bekommen natürlich nach wie vor die gute alte Post in Form eines monatlichen Briefes. Müssen allerdings auf ein erweitertes  Nachrichtenspektrum verzichten. Man kann nur jedem der dies noch nicht hat, einen Internetanschlusses empfehlen. Dass dies auch alte Mensche halbwegs beherrschen beweist der Schriftführer mit seinen bald 72 Jahren.

Es erlaubt sich daher der Vorstand des Andreas Hofer – Bundes für Tirol, der da ist: Obmann Ing. Josef Felder, Obmannstellvertreter Wilfried Nothegger, Schriftführer und Pressesprecher Ing. Winfried Matuella, Kassenführerin Erika Sax,  Südtirolreferentin Irma Greif Überbacher, Kassenprüfer Siegfried Steger und Paul Bernhart - allen übrigen Mitgliedern und Freunden des Bundes, sowie ihren Familien, für die Mitarbeit und das notwendige Verständnis im Jahre 2008, recht herzlich zu danken. Er hofft auch im kommenden Jahr auf eine weiterhin  gute Zusammenarbeit unter dem Motto – Tirol isch lei oans! Das ist unser Ziel und auch der Grund – dafür zu kämpfen – mit dem Andreas Hofer – Bund.

In diesem Sinne wünscht der vorerwähnte Vorstand ein besinnliches 

Weihnachtsfest und ein glückliches Gedenkjahr 2009.

Obmann: Ing. Josef Felder
Schriftführer:   Ing. Winfried Matuella


In Vertretung des übrigen Vorstandes:
Obmannstellvertreter:   Wilfried Nothegger

 

 

Kommentare (0)

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse ein. Sie erhalten dann ein Email um ein um neues Passwort zu setzen.

Möchten Sie sich neu registrieren?

Dann klicken Sie bitte hier.

Registrierung